Mrz 12

Die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, namentlich unser OB Richard Arnold, hat sich zu der Gefährdung durch Coronaviren und deren Eindämmung geäußert:

Im Einvernehmen mit den Gesundheitsbehörden empfehle ich Ihnen dringend, in den Monaten März und April, Veranstaltungen die nicht zwingend stattfinden müssen, abzusagen oder auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Dies gilt für alle Arten von Veranstaltungen, insbesondere auch für Haupt- oder Mitgliederversammlungen.
Ich bitte Sie eindringlich, das Risiko einer Übertragung nicht zu unterschätzen und eine verantwortliche Abwägung vorzunehmen.

Wir nehmen die Gefährdung unserer Schützen und deren Familien durchaus ernst – ohne in Panik zu verfallen. Allerdings sollten wir unser Verhalten im Aufsichtsbereich und auf den Ständen kritisch überprüfen.

Erkältungssymptome (eigene oder im Umfeld) könnten Anlass sein, den Übungsbetrieb zeitweise ruhen zu lassen. In jedem Fall  aber die gängigen Vorsichtsmaßnahmen (Hände waschen, beim begrüßen/verabschieden den Händedruck vermeiden, schneutzen oder niesen abgewandt von Dritten usw.) beachten.

Inwieweit geplante Veranstaltungen auf unserer Anlage oder für Wettkämpfe von einer Verlegung/Stornierung betroffen sind, könnt ihr aktuell jeweils auf unserer Internetseite oder im Aushang erfahren.

%d Bloggern gefällt das: